Kryolipolyse


Der Kryolipolyse- Behandlungsablauf
Die Kryolipolyse ist ein Verfahren, bei dem Fettzellen eingefroren und so zerstört werden.

Das Prinzip der Kryolipolyse ist einfach:

Mit einem speziellen Gerät das auf die  Haut einen Unterdruck erzeugt, kann Kälte gezielt übertragen werden.
Untersuchungenhaben gezeigt, dass Fettzellen auf Kälte reagieren, ohne dabei etwa die darüber liegende Haut  zu schädigen.

Die Behandlung ist eigentlich schmerzfrei es kann aber je nach Empfindlichkeit (nicht der Normalfall) zu einer Rötung
oder einem blauen Fleck kommen, welche aber in wenigen Tagen verschwinden.

Der  Eingriff ist nicht invasiv, im Gegensatz zur Fettabsaugung erfolgt die Behandlung nur von aussen und es entstehen
keine offenen Wunden. Zudem tut diese Methode im Gegensatz zu anderen nicht weh, der Einsatz von Nadeln,
Schmerzmitteln oder gar einer Narkose sind hier nicht vonnöten und der Kunde kann direktim Anschluss an die Behandlung wieder seinem gewohnten Alltag nachgehen. Weil das Fettgewebe nicht abgesaugt, sondern vom Körper selber abbaut werden muss, tritt die Fettreduzierung erst in 60 bis 90 Tagen ein, dafür aber sehr effektiv.

Je nach Grösse des Fettpolsters kann eine 2 oder 3 Behandlung nötig sein. Es findet eine andauernde Verbesserung
in diesem Zeitraum statt, jedoch Grundvoraussetzung ist, keine weitere Gewichtszunahme.

vorher /
nachher Bilder:

Öffnungszeiten:  Mo-Sa 09.00 bis 21:00

mybody24 , Füllerichstrasse34, 3073 Gümligen

Tel: 031 511 25 40

bern@mybody24.ch